KARMAKARMA
YOGA

Gastlehrer

 

Isabel Lasthaus

Es gibt viele Wege zum Glück. Verwirrend viele Vorschläge und Methoden. Alle modernen Ansätze und Methoden fußen dennoch auf unerschütterlichen Erkenntnissen über das Mensch-Sein – und die finden wir in der Yoga-Philosophie. Alt, sperrig und einfach wahrhaftig. Sowohl Patanjalis Yoga-Sutras wie auch die Bhagavad Gita sind herausfordernde Texte, die sich nicht schnell erschließen. Durch das Forschen und Beschäftigen mit diesen Texten gehen wir aber auf eine Reise zu uns selbst. Von nichts anderem sprechen sie. Isabel liebt es, Yoga-Philosophie zu vermitteln, denn es geht nicht ums Wissen. Es geht ums Verstehen und ums Machen. Deshalb ist ihre Art, diese Themen zu vermitteln, herzhaft und nah am Leben und sie verlieren dabei die großartige Tradition dieser Schriften nicht aus den Augen. 

Isabel hat Literaturwissenschaftlerin und Geschichte studiert und viele Jahre als Redakteurin bei einer lokalen Tageszeitung gearbeitet. Worte, Texte und Sprache sind ihre große Liebe. Unsere Worte entwickeln große Kraft, gerade für unsere Schüler*innen: Wenn sie getränkt sind von der Tiefe und Weisheit der Yoga-Philosophie, sind wir in der Lage, in einer Yogaklasse mehr als Asana zu vermitteln. Wir dürfen zum Nachdenken und Träumen, zum Ausruhen und zum Handeln inspirieren. Genau das ist es, was sich viele Menschen von Yoga wünschen.

Isabel lernt seit ihrer 200-Std-Ausbildung bei Vishnuscouch/Köln 2008 kontinuierlich weiter, u.a. +300-Std-TT bei Vishnuscouch/Köln, Yogatherapie-Ausbildung bei Ganesh Mohan, Dr. Günter Nießen und Richard Hackenberg, 200 Std. TT Inner Axis bei Max Strom, Sequencing bei Lauging Lotus, Budokon Yoga und einige mehr. Sie hat 2019 ihre Coaching-Ausbildung bei RobbinsMadanesTraining (RMT) unter der Leitung von Tony Robbins abgeschlossen und freut sich auf ihre im März 2020 beginnende Kundalini-Lehrer-Ausbildung mit Guru Singh. Seit 2012 ist Isabel Schülerin von Tsakpo Rinpoche in der Tradition des tibetischen karmapa-Buddhismus.

 

Beate Tschirch

Beate wird euch tiefer in die Self Practice und den Bereich Magic Teaching eintauchen lassen.

“Mit der Offenheit eines Kindes entsteht Leichtigkeit und Freude”. Es geht Beate nicht ums Können, sondern ums Machen „Nicht die Höchstleistungen sind das Ziel, sondern Neugierde und Ausprobieren, um sich selbst kennenzulernen und Neues zu erfahren“, betont sie. Diese Neugierde entstand auch bei Beate, so hat sie viele Ausbildungen, Fortbildungen und Workshops bei sehr inspirierenden Lehrern besucht. Seit 2011 lässt Beate ihr dort gesammeltes Wissen in ihren Unterricht einfließen, um immer mehr Yoga dem Menschen anzupassen und nicht umgekehrt.

Beate ist Inhaber vom Yogalover Studio in Wiesbaden und gibt in Deutschland, Österreich der Schweiz Workshops. 

 

Maja Block

Maja unterrichtet Yoga mit großem Engagement. Ihr Unterricht ist kreativ, fließend und mit einem präzisem Alignment. Ihre Klassen sind geprägt von einem unkonventionellen und stimmigen Sequenzing, mit der Maja ihre Schüler durch ihre herzliche und humorvolle Art auf besondere Weise begleitet. In ihrem eigenem Ausbildungsweg hat sie sich vor allem auf den Gebieten Anatomie, Asana-Technik (Alignment), Pranayama, sowie Psychologie umfassend weitergebildet. 

Ihre Stärke ist es dieses Wissen in ihrem Unterricht auf praktische Weise umzusetzen. Wir freuen uns sehr über ihren Platz in unserer Ausbildung.