Katrin Herbeck

"vītarāga viayam vā cittam" (Patanjali Sutra 1.37)

Die Welt ist immer ein Spiegel für unserem Gemütszustand. Die Perspektive wechseln und mit Hilfe der Mitmenschen das eigene Fühlen und Denken positiv zu lenken, dies erklärt uns dieses wunderbare Yoga Sutra von Patanjali. 

Der Perspektivwechsel macht es möglich! Aus der Sicht des Schülers, des Lehrers, des Freundes oder des Kollegen können ähnliche Situationen immer wieder neu erlebt werden und so den Weg zur eigenen Wahrheit unterstützen.

Das war auch der Antrieb für meine Teacher Trainer Ausbildung im Karmakarma. Nicht nur Yoga praktizieren, sondern meine Leidenschaft mit Euch zu teilen. 

Yoga und Meditation sind Teil meines Alltags und meiner Arbeit geworden. Meine Wissbegier und mein Interesse für Philosophie treiben mich an, die verschiedenen Weisheiten und Methoden der Yogalehre zu erkunden. Meine erste Yogapraxis erlernte ich in Thailand in Form des klassischen Ashtanga Yoga. Vanessa Fleming, Kenneth Frisby und Riccarda Kolb weckten meine Leidenschaft für das Vinyasa Yoga. Meine Meditation und Achtsamkeitspraxis vertiefte ich im Kloster bei Esthal durch eine Fortbildung zum Mediationslehrer und Achtsamkeitstrainer. Dort kam ich auch das erste Mal mit den Meditationsübungen des Zen Buddhismus in Kontakt, welche auch wunderbar mit fließenden Yoga Asanas kombiniert werden können. 

Neben der umfassenden Theorie genieße ich vor allem die Erfahrungen auf der Matte und lade Euch ganz herzlich ein, diese intensiven Momente mit mir zu teilen.